ANREISE NACH MYANMAR

Internationale Flüge

 

Yangon International Airport (Mingalardon Airport) ist der wichtigste internationale Flughafen in Myanmar. 

 

* Thai Airways International (TG) www.thaiairways.com

 

* Myanmar Airways International (8M) www.maiair.com

 

*Bangkok Airways (PG) www.bangkokair.com

 

* Thai Air Asia (FD) www.airasia.com

 

* SilkAir www.silkair.com 

 

*  Malaysia Airlines (MH) www.malaysiaairlines.com.my

 

* Indian Airlines Limited (IC) www.indian-airlines.nic.in/scripts/index.asp

 

* China Airlines (CI) www.china-airlines.com

 

* Air China (CA) www.airchina.com.cn

 

Flugtickets:

Um  den besten Preis zu erzielen, empfehlen wir, die Flugtickets im Ausgangsland zu kaufen. Kein Reisebüro in Myanmar oder einem anderen Land wird Ihnen ein besseres Angebot unterbreiten können.Die internationale Luftfahrt-Regulierungsbehörde verhindert damit, daß es in einer gewissen Region zu einem Flugticket-Monopol kommt.

 

VISA & BOTSCHAFTEN

Für Myanmar brauchen alle ausländischen Besucher einen Reisepaß mit einer Gültigkeit von mindestens 6 Monaten und ein burmesisches Visum. Touristenvisa sind in einem Zeitraum von 3 Monaten nach Ausstellung für 28 Tage ab Einreisedatum gültig. Ein Visum ist in allen Botschaften oder Konsulaten unter Vorlage von drei Fotos und dem Reisepaß erhältlich. Die internationalen Grenzübergänge für Aus- und Einreise nach Myanmar befinden sich im Yangon International Airport und Mandalay International Airport. Bitte klicken Sie HIER für eine aktuelle Liste der Botschaften und Konsulate von Myanmar.

 

Ein Touristen Visum kostet 25 Euro (einmalige Einreise) und muss im Voraus per Banküberweisung oder in Bar bezahlt werden. Am Besten bei Banküberweisung einen Beleg der getätigten Überweisung beilegen.

 

Ein Business Visum kostet 35 Euro (einmalige Einreise) oder 80 bzw. 160 Euro (mehrmalige Einreise) bei 6 bzw. 12 Monaten Gültigkeit. Das Visum muss im Voraus per Banküberweisung, in Bar oder mit Check bezahlt werden. Am Besten bei Banküberweisung einen Beleg der getätigten Überweisung beilegen.

 

E-Visum

Wir empfehlen das eVisa - leicht, schnell und mühelos: http://evisa.moip.gov.mm

* Das Touristen Visum kostet 50 USD (einmalige Einreise) und kann mit Visa, Master, American Express oder JCB 

Credit Card bezahlt werden. Nach der Ausstellung des Visums ist eine Rückerstattung nicht mehr möglich. 

 

* Das Touristen E-Visum (einmalige Einreise) ist ab Beginn des Ausstellungsdatums für 90 Tage gültig.

 

* Als Adresse geben Sie Ihr Hotel an, in welchem Sie in der 1. Nacht übernachten.

 

* Das eVisum wird nach der Bewilligung per E-Mail zugestellt. Die Bearbeitungsdauer liegt bei ca.3-5 Werktagen. Ganz wichtig: Bitte das Dokument ausdrucken , denn das Visum muss bei der Immigration am Einreiseschalter in Papierform vorgezeigt werden!

 

ZOLL

Alle ausländischen Devisen ab US$ 10.000,- Schmuck, Elektronikartikel und Kameras müssen bei der burmesischen Zollbehörde am Flughafen deklariert werden. Die Ausfuhr burmesischer Antiquitäten ist gänzlich verboten. Nur Edelsteine und Schmuckartikel, die bei lizensierten Händlern oder solchen, die Ausfuhrscheine ausstellen können, gekauft wurden, dürfen aus Myanmar ausgeführt werden.

 

Zollfrei dürfen Reisende 200 Zigaretten, einen Quart (ca. 1l) Wein und ein Pint (568 ml) Parfüm einführen. Sie können ihr Mobiltelefon mitbringen. Ihren Laptop dürfen Sie zur eigenen Verwendung uneingeschränkt mitbringen.

 

GELD/KREDITKARTEN

Die offizielle Währung in Myanmar ist Kyat (sprich “Chat”).

Der Kurs geht sogar bis 1.280 Kyat=1 US$ (Feb. 2016).  Reisende können nun statt US Dollar in bar auch den EURO mitbringen - wobei größere Scheine immer bessere Kurse erzielen. 

 

Geld Wechsel

in Myanmar ist kein Problem mehr und in fast jeder größeren Stadt möglich. Noch bis 2012 wurde vorwiegend auf dem Schwarzmarkt umgetauscht, um einen guten Wechselkurs zu erhalten. Dem ist heute nicht mehr so, und deshalb sollte auch nur bei offiziellen „Money Changer“ umgetauscht werden. In Bagan, Mandalay, Inle-See oder Yangon gibt es genügend Wechselstuben, die alle den aktuellsten Umtauschkurs anbieten.

 

Am Flughafen in Yangon gibt es in der Ankunftshalle 2 Schalter, die Geld wechseln. Der Umtauschkurs betrug zuletzt 1 €=1390 Kyat (Feb. 2016). Auch am Flughafen in Mandalay gibt es die Möglichkeit, nach der Ankunft Euro oder Dollar in Kyat zu tauschen. Für Deutsche oder Österreicher macht es eigentlich keinen Sinn, US-Dollar in Kyat umzutauschen. Dafür eignet sich der Euro aufgrund des besseren Wechselkurses viel besser. 

 

Euro Umtausch

Der in den Wechselstuben angezeigte Kurs gilt meistens nur für 100 Euro-Noten. Beim Umtausch von 50, 20 oder 10 Euro-Noten gibt es oft einen schlechteren Umtauschkurs! Es macht deshalb Sinn, sich für den Geldumtausch mit neuen 100 Euro-Scheinen einzudecken. Für die Euro-Noten gilt das gleiche wie für den Umtausch von Dollar-Noten. Neu und unbeschädigt sollten sie sein!

 

Bitte achten Sie darauf: nur mit neuen bzw. sauberen Scheinen zu bezahlen. Also keine Scheine, die geknickt, einge-rissen oder verschmutzt sind. Selbst ein kleiner Riss wird schon beanstandet und dieser Schein nicht angenommen.

 

Barabhebungen mit Kredit- oder EC  sind neuerdings an ca. 30 ATM-Automaten (C-B-Bank) landesweit möglich. Maximale Summe: 900.000 Kyats (ca. 650 Euro/705US$). Es werden nur Kreditkarten der Fa. MASTERCARD (mit Geheimzahl) akzeptiert. EC-Karten (Maestro- /Cirruskarten) sollten vor Reiseantritt darauf geprüft werden, ob sie in Myanmar einsetzbar sind. Nicht alle Banken haben ihre EC Karten für Myanmar freigeschaltet. 

 

REISEKOSTEN

Die Lebenskosten in Myanmar hängen stark davon ab, wo Sie sich befinden: Während ein Bier in einem teuren Hotel ca. 5 US$ kostet, bekommen Sie dies möglicherweise für ca. 1 US$ (oder den Gegenwert in Kyat) in einem lokalen Restaurant. Im Allgemeinen sind die Preise in Myanmar sehr moderat. Importartikel hingegen sind teuer - da die Einfuhrsteuern sehr hoch liegen.

 

Da die Verpflegung im Vergleich zu Deutschland sehr billig ist, wird die Reisekasse für Dinge des täglichen Bedarfs in der Regel nur gering beansprucht. Für die eigene individuelle Beköstigung benötigen Sie durchschnittlich 15,- € pro Pers. und Tag (außer alkoholische Getränke).

 

Mittag- und AbendessenInternationale Hotels - zwischen 10 und 15 US$ pro Person

 

Einheimische Restaurants - Zwischen 3.000 und 6.000 Kyat pro PersonGetränke: Internationale

 

Hotels: Mineralwasser: 1,5 - 3 US$Alkoholfreie Getränke: 3 US$Bier: 3 - 5 US$Glas Wein: 3 - 5 US$Tee oder

Kaffee: 3 US$

 

Einheimische Restaurants: Mineralwasser: 500 bis 800 KyatAlkoholfreie Getränke: 300 bis 700 KyatBier: 1.200 bis 1.800 KyatTee oder Kaffee: 500 Kyat

 

Trinkgelder

Für die Reiseleiter: Durchschnittlich 5,- US$ pro Tag/Person - jeder zusätzliche Betrag überlassen wir unseren Kunden. Für die Fahrer: 2,00 US$ pro Tag/Person. Für die Träger: Pro Gepäckstück: 500 Kyat.

 

Trinkgelder in Restaurants, Taxis

ist vielfach bereits ein Bedienungszuschlag von 10% in den Rechnungen enthalten, ein zusätzliches Trinkgeld von bis zu 10 % ist üblich. Bei Taxifahrten ist kein Trinkgeld üblich, der Betrag kann aber aufgerundet werden. 

 

Die Höhe des Trinkgeldes liegt jedoch ausschließlich in Ihrem eigenen Ermessen und soll Ihre Zufriedenheit mit der erbrachten Leistung zum Ausdruck bringen.

 

WAS MAN MITBRINGEN SOLLTE

Sonnenhut, Sonnenbrille, Sonnenschutz für Gesicht und Körper, verschreibungspflichtige Medikamente, Insektenschutzmittel und einen Schirm von April bis Oktober (ob Regen oder Sonnenschein). Eine antibiotische Salbe für kleine Schnittwunden und Kratzer, eine Ersatzbrille, eine kleine Taschenlampe und einige zusätzliche Paßfotos.

 

WAS SIE TRAGEN (oder nicht tragen) SOLLTEN

Kurze Hosen, kurze Röcke oder offenherzige Kleidung sind nicht angebracht, besonders bei Besuchen in Tempeln und an religiösen Orten. Myanmar hat eine konservative buddhistische Kultur, und unangemessene Kleidung kann Anstoß erregen. Bitte wählen Sie ihre Kleidung mit Respekt für die einheimische Kultur.Leichte und pflegeleichte Kleidung aus Baumwolle und kühlen Stoffen ist das ganze Jahr über ideal. Besuchen Sie das Land, insbesondere die Gebiete im oberen Land um Inle Lake und Kalaw während der kühlen Jahreszeit, so brauchen Sie möglicherweise einen Winterpullover oder eine Winterjacke, sowie Socken, da die Temperaturen nachts bis um den Gefrierpunkt abkühlen können.Tragen Sie vernünftige Wanderschuhe, die Sie bei Bedarf einfach ausziehen können. In den Pagoden und Klöstern müssen Sie die Schuhe ausziehen, sodaß es sich empfiehlt, ein Paar einfache Sandalen mitzubringen.

 

GESCHÄFTSZEITEN & FEIERTAGE

Staatliche Ämter sind an Werktagen von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Die Bankgeschäftszeiten sind von 10:00 bis 14:00 Uhr. Private Gesellschaften arbeiten täglich, außer Sonntags und an gesetzlichen Feiertagen. Die Einkaufszentren und Supermärkte sind täglich geöffnet. Der berühmteste Bogyoke (Scott) Markt ist täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr, außer an gesetzlichen Feiertagen, geöffnet.

 

Öffentliche Feiertage 2015

Die Feiertage in Myanmar richten sich nach dem dort gültigen Mondjahr. Zu Vollmond finden monatlich an verschiedenen Orten Feste statt. Gefeiert werden auch bestimmte Zeremonien und Rituale, wie das Ohrloch-Stechen bei Mädchen oder der Eintritt der Jungen ins Kloster. .


4. JAN Unabhängigkeitstag
12. FEB. Tag der Einheit
2. MÄRZ Tag des Bauern
4. MÄRZ Vollmond des Monats Tabaung
27. MÄRZ Tag des Widerstandes
13. - 16. APR. Thingyan Fest (Wasserfest)
17. APR. Burmesischer Neujahrstag
1. MAI Maifeiertag (Tag der Arbeiter)
2. MAI Vollmond des Monats Kason
1. JULI Beginn der buddhistischen Fastenzeit (Vollmond des Monats (1st Warso)
19. JULI Märtyrertag
31. JULI Beginn der buddhistischen Fastenzeit (Vollmond des Monats (2nd Warso)
28. OKT. Ende der buddhistischen Fastenzeit (Thadingyut Lichterfest)
26. NOV. Tazaungdaing Lichterfest
6. DEZ. Nationalfeiertag
25. DEZ. Weihnachtsfeiertag

 

TRADITIONELLE FESTE

Myanmar ist ein Land der Feste: Ein Fest für jeden Monat im Jahr. Die meisten von ihnen sind kulturelle und religiöse Feste. Ein Großteil von ihnen werden bundesweit gefeiert, während einige wenige nur regional sind. Die Daten der Feste und der besonderen Ereignisse richten sich nach dem Mondkalender. Klicken Sie HIER  für eine aktuelle Liste der Festivals.

 

POST & TELEKOMMUNIKATION

Die Postdienste in Myanmar sind definitiv Preiswert. Natürlich brauchen Briefe und Postkarten ganz schön lange, um ihr Ziel zu erreichen, doch die meisten von ihnen kommen an.Auch Päckchen können in Myanmar versendet und empfangen werden, aber dies ist wiederum recht zeitraubend, besonders wenn man ein Päckchen im auswärtigen Postamt abgeben will - bringen Sie viel Zeit und viel Geduld mit! Private Dienstleister wie DHL haben ihren Preis, leisten aber gute Arbeit. Sperrige und schwere Artikel können Sie entweder mit Luft- oder Seefracht nach Hause senden. In diesem Fall helfen Ihnen unsere Reisebegleiter. Internationale Anrufe können von den großen Hotels aus, sowie vom zentralen Fernmeldeamt der größeren Städte aus getätigt werden. Bei jedem Telefonanruf aus Myanmar ist es wichtig, sich zuerst nach dem Preis zu erkundigen - manche Hotels berechnen das Doppelte des offiziellen Preises. Der Dienst verbessert sich zwar, doch sind die Verbindungen immer noch schlecht und internationale Gespräche teuer.

In den meisten Orten im Land hat man nun Zugang zum Internet, jedoch sollten Reisende bedenken, daß das Internet manchmal seeehhhr langsam ist.

 

ZEIT

GMT + 6 ½ Stunden

 

Die Zeitverschiebung zu Deutschland, Österreich und der Schweiz ist +5.5 Stunden (Winterzeit), bzw. + 4,5 Stunden (Sommerzeit). In der Hauptsaison ist der Sonnenuntergang gegen 17.30 Uhr.

 

ELEKTRIZITÄT

Meistens 220 - 230 V Spannung bei 50 Hz. Jedoch gibt es hier erstaunliche Schwankungen: Machen Sie sich auf alles zwischen 80 und 300 Volt gefaßt!Deshalb ist kein Haushalt in Myanmar vollständig ohne einen, wenn nicht eine ganze Batterie von Spannungsreglern. Stellen Sie sicher, daß Sie ihre Elektrogeräte gegen Überspannung schützen - das könnte Ihnen Ihr Laptop sonst sehr übel nehmen...Es gibt auch eine Vielzahl von verschiedenen Steckern und Steckdosen im Land; Stromverlängerungen für drei verschiedene Stecker sind die Regel. Die meisten Wandsteckdosen sind wie die in England mit drei flachen im Dreieck angeordneten Kontakten; manche Dosen nehmen auch runde Stecker auf oder haben kombinierte runde/flache Löcher für beide Arten. Es empfielt sich, einen internationalen Adapter mitzubringen. Doch bei Bedarf finden Sie, was Sie brauchen, in jedem Straßenladen - dieses Problem ist hier nur allzu weit verbreitet.Stromausfälle im ganzen Land sind eher die Regel als die Ausnahme. Deshalb haben viele Hotels und selbst Geschäfte ihre eigenen Generatoren, um die ununterbrochene Spannungsversorgung sicherzustellen. Das heißt jedoch nicht unbedingt 24 Stunden lang, da viele Hotels den Generator nur nach Sonnenuntergang einschalten, und ihn um ca. 23 Uhr wieder ausschalten.

 

GESUNDHEIT

Impfungen

Es sind keine Impfungen erforderlich, wenn Sie nicht aus einem oder durch ein infiziertes Gebiet kommen. Reisende sollten genügend Medikamente mitbringen und sich vor der Abreise nach Myanmar die aktuellen Gesundheitsempfehlungen hinsichtlich Hepatitis, Malaria, Typhus, etc. ansehen.

 

Gesundheit und medizinische Versorgung

Die gefürchteten Tropenkrankheiten sind gewöhnlich keine Bedrohung für Touristen, da sie meist aufgrund von unhygienischen Bedingungen, mangelnder medizinischer Versorgung, Armut und ähnlichen Faktoren auftreten. Malaria sollte jedoch niemals unterschätzt werden, obwohl es nach unserer Erfahrung in den von Touristen besuchten Orten kein schwerwiegendes Problem darstellt. Und das Risiko, von Giftschlangen oder gefährlichen Tieren gebissen zu werden, sollte ebenfalls nicht überbewertet werden.Zum einen trifft man giftige Schlangen und Spinnen selten an, zum anderen fliehen diese meist ohnehin, wenn sich Menschen nähern. Jedoch raten wir Ihnen, sich von den allzu weit verbreiteten streunenden Hunden und Katzen fernzuhalten.Leider läßt die Qualität der medizinischen Versorgung einiges zu wünschen übrig. Leichte Erkrankungen können von den einheimischen Ärzten behandelt werden und manche Apotheken vor Ort führen eine recht umfangreiche Auswahl an Medikamenten, meist unter den englischen Handelsnamen.Es empfiehlt sich, alle regelmäßig benötigten Medikamente, sowie Kosmetika in ausreichenden Mengen mitzubringen. Bei schweren Gesundheitsproblemen sollten Sie sich in Bangkok oder Singapur behandeln lassen, wo es sehr gute Krankenhäuser gibt. Die häufigsten Beschwerden sind jedoch Grippe und

 

Durchfall: Auch wenn sich diese nicht ganz vermeiden lassen, können Sie sie einschränken, indem Sie nur gekochtes Gemüse und Schaalenfrüchte essen und den allzu langen Aufenthalt in klimatisierten Räumen vermeiden.

 

Reiseapotheke Myanmar

Wir empfehlen die Mitnahme von Medikamenten gegen Erkältungen, Durchfall, Magenverstimmung, dazu Pflaster, Defektionsmittel, Mückenschutzmittel

 

Monosodium Glutamat- (MSG) Warnung

In ganz Asien, einschließlich Myanmar, wird MSG (Monosodium Glutamat) - in Burma als 'AJINOMOTO' bekannt - noch immer in der Zubereitung von Gerichten in einigen Restaurants verwendet. Reisende, die über geschwollene Füße oder Hände, sowie Kopfschmerzen klagen, hatten höchstwahrscheinlich eine ordentliche Portion MSG in ihrem Essen. Am besten informieren Sie beim Bestellen Ihren Fremdenführer, wenn Sie nicht möchten, daß es Ihrem Essen beigemengt wird.

 

Trinkwasser Trinken Sie nur in versiegelten Flaschen abgefülltes Wasser. Ratsam ist es, dieses Wasser auch zum Zähneputzen zu benutzen...

 

Ärztliche Behandlung

In Yangon gibt es internationale Krankenhäuser, und auch in grösseren Städten wie Mandalay sind Krankenhäuser vorhanden. Teilweise jedoch sind die Sprachkenntnisse der Ärzte bescheiden. In ländlichen Gebieten ist die medizinische Versorgung noch nicht überall gut entwickelt, dort spielt die traditionelle Heilkunde eine grosse Rolle

 

ESSEN & TRINKEN

Die burmesische Küche verwendet Reis oder Nudeln als Grundnahrungsmittel, die meistens mit einer Vielzahl von Beilagen serviert werden: Currys aus Fleisch oder Fisch, Gemüse, Salate, Suppen, Gewürze etc. Burmesische Currys sind gewöhnlich nicht so scharf wie die in Thailand. Um Reisenden einen Einblick in das wahre Burma zu geben, werden Restaurants und Mahlzeiten sorgfältig nach hygienischen, sowie gastronomischen Gesichtspunkten ausgewählt. Die Preise für Mahlzeiten und Getränke bei internationalen Hotels sind beträchtlich. Es gibt zahlreiche gute einheimische Restaurants, in denen das Essen und die Hygiene fast so gut ist wie in den Hotels, jedoch zu günstigen Preisen. Die meisten Restaurants in den größeren Städten servieren diverse Gerichte der Chinesischen, Europäischen, Thailändischen und Indischen Küche. Burmesische Gerichte sind ölig, sauer, salzig und würzig. Es gibt eine große Vielfalt örtlicher Imbisse und Delikatessen. Mouk-hin-kha (dünne Reisnudeln mit Fischsoße) und Ohn-noh-khauk-swe (Nudeln mit Hühnerfleisch und Kokossoße) sind in Myanmar am beliebtesten. Shan-Gerichte und Delikatessen sind auch erhältlich. Die Küche der Shan schmeckt einzigartig gut und ist weder mit der Burmesischen noch mit der Chinesischen oder der Thailändischen Küche vergleichbar.

 

UNTERHALTUNG

Es gibt in Yangon viele Arten der Unterhaltung, von kulturellen Darbietungen, Marionettenaufführungen, Theater, Kinos und anderes. Vielerorts wird auch Karaoke angeboten. Es gibt zahlreiche Clubs und viele "Sing a Song" Restaurants.  Manche Hotels haben auch Happy Hour.

 

Als burmesische kulturelle Varietee-Darbietung empfehlen wir:

In Mandalay, die Kulturschau mit Abendessen im Mandalay Hill Resort / Kinsana Garden TheatreNo. (9), Kwin (416B), 10th Street, Am Fuße des Mandalay Hügel, MandalayTel: 02-35638Oktober bis April: Aufführungen täglich mit Abendessen von 19:00 bis 21:00 Uhr

 

Puppentheater

Das burmesische Puppentheater diente nicht nur der Unterhaltung. Es war eine hohe Kunst, die von allen Klassen geschätzt wurde. Mit den Marionetten konnte man die Menschen auf aktuelle Ereignisse aufmerksam machen, sie dienten als Schulungsmedium für Literatur, Geschichte und Religion, sowie der Darstellung von Lebensart und Bräuchen. Gleichzeitig dienten sie dem Volk zu Zeiten der Könige als Sprachrohr in staatlichen und gesellschaftlichen Angelegenheiten.

Regelmäßige Darbietungen: Täglich von 20:30 bis 21:30 Uhr Eintritt: 8.000 Kyats (ca. US$ 12,--) pro Person.

In Bagan gibt es viele Restaurants, in denen Marionettenaufführungen täglich zur Essenszeit stattfinden. Der beliebteste Ort hierfür ist das Nanda Restaurant (02-67542, 67039).

 

SHOPPEN

Einkaufen / Souvenirs Myanmar: Lackwaren, Schirme, Longhi-Stoffe, Marionetten, Opium-Gewichte, Silberwaren, Messinggefässe, Holzschnitzereien, Jade, Rubine, Tempelglocken, Stickerien/Wandbehänge.

© 1999 - 2020 myanmarreisen.com

Myanmar Reisen: Myanma Gone Yee Str., Bldg:166/168, Yangon, Myanmar/Tel: (+95-1) 707335

Vietnam Reisen:   No.38 c, 209 Alley, Doi Can str. Ba Dinh, Hanoi, Vietnam